Driftumbau TT-01

Das TT-01 Chassis ist generell gut dazu geeignet, um das Fahrzeug vom eigentlichen Glattbahner zum Driftauto umzurüsten. Dabei sind in der Regel weniger Umbauten nötig, als vielleicht angenommen. Ein TT-01 Driftumbau ist in der Regel mit wenigen Maßnahmen erledigt. Zudem hält sich der finanzielle Aufwand in Grenzen. Außerdem ist ein solcher Umbau immer auch ein wenig davon abhängig, was der Fahrer gern hätte. Schließlich kommt es viel auf die Befindlichkeiten des Fahrers selbst an, ob ein guter Drift gelingt oder nicht.

Notwendige Umbaumaßnahmen zum TT-01 Driftumbau:

Dämpfer

Zunächst einmal ist es wichtig, dass die normalen Dämpfer am Chassis ausgetauscht werden. Hier sollten unbedingt Öldruckstoßdämpfer verbaut werden. Dies gibt es am Markt in verschiedenen Härten. Welche davon nun die Richtige ist, hängt auch wieder vom individuellen Fahrverhalten ab. Zunächst ist zu sagen, je härter die Dämpfer sind, umso starrer liegt das Fahrzeug auf der Straße auf.

Spurstangen

Eine weitere wichtige Maßnahme ist der Einbau von einstellbaren Spurstangen. Dies ist eine unbedingte Voraussetzung, um driften zu können. Das Auto wird nur beherrschbar, wenn die Spur eingestellt werden kann. Es empfiehlt sich hier, eine sogenannte Vorspur einzustellen. Die Vorderräder laufen hier also leicht zueinander hin. Das genaue Setup ist dabei immer vom jeweiligen Untergrund abhängig.

Differenzial

Eine weitere wichtige Umbaumaßnahme ist das Sperren der Differenziale. Je nach Bedarf oder Wunsch kann eines oder gar beide Diffs gesperrt werden. Die eigentliche Sperrung kann auf unterschiedliche Weise erfolgen. Bei Kegeldifferenzialen ist es so, dass man zum einen das Differenzial öffnen kann, den Innenraum und die kleinen Zahnrädchen reinigt, sodass kein Öl mehr zu sehen ist. Danach kann alles wieder zusammengesetzt werden und anschließend alle Zwischenräume mit Taschentüchern oder kleinen Stücken von einer Küchenrolle ausgefüllt werden. Dies muss so lange gemacht, werden, bis sich nichts mehr dreht. Erst dann kann das Differenzial verschlossen werden und eingesetzt werden. Alternativ kann auch der Zwischenraum mit Kleber aus der Heißklebepistole ausgegossen werden. Insbesondere für Testzwecke ist aber die Variante mit der Küchenrolle am besten, da diese wieder entfernt werden kann. Alternativ gibt es auch ein passendes Bauteil, welches anstelle der Zahnräder eingesetzt werden kann.

Reifen

Ebenfalls wichtig sind natürlich die richtigen Reifen. Hier genügt es zum Anfang, aus dem Handel sogenannte Driftreifen zu kauen. Diese sind von unterschiedlichen Herstellern erhältlich. Welche dabei gut und schlecht sind liegt auch hier wieder im Auge des Betrachters. Auch hier gilt die gute Devise des Probierens.

Fazit zum TT-01 Driftumbau:

Die Umbaumaßnahmen beim TT-01 Chassis zum Drifter sind generell also nicht zu aufwendig. Generell ist es auch möglich, die Maßnahmen erst nach und nach durchzuführen. Somit merkt man, wie das Auto nach den jeweils umgebauten Maßnahmen reagiert. Meiner Meinung nach sind jedoch Driftreifen und der Austausch der Dämpfer ein absolutes Muss, um vernünftig driften zu können. Bei den restlichen Dingen kommt es immer viel auf die individuellen Einstellungen an. Ein TT-01 Driftumbau ist generell eine gute Möglichkeit, um in das Driften mit RC-Autos einzusteigen.

Driftumbau TT-01